2013年7月5日金曜日

Worte rufen Affekte

Worte rufen Affekte hervor und sind das allgemeine Mittel zur Beeinflussung der Menschen untereinander. Wir werde also die Verwendung der Worte in der Psychotherapie nicht gering-schaetzen und werden zufrieden sein, wenn wir Zuhoerer der
Worte sein koennen, die zwischen dem Analytiker und seinem Patienten gewechselt werden.
Aber auch das koennen wir nicht. Das Gespraech, in dem die psychoanalytische Behandlung besteht, vertraegt keinen Zu-hoerer; es laesst sich nicht demonstrieren. Man kann natuer-lich auch einen Neurastheniker oder Hysteriker in einer psychiatrischen Vorlesung den Lernenden vorstellen.
Er erzaehlt dann von seinen Klagen und Symptomen, aber auch von nichts anderem. Die Mitteilungen, deren die Analyse bedarf, macht er nur unter der Bedingung einer besonderen Gefuehls-bindung an den Arzt; er wuerde verstummen, sobald er einen einzigen, ihm indifferenten Zeugen bemerkte.
Denn diese Mitteilungen betreffen das Intimste seines Seelen-lebens, alles was er als sozial selbstaendige Person vor anderen verbergen muss, und im weiteren alles, was er als einheitliche Persoenlichkeit sich selbst nicht eingestehen will.
Sie koennen also eine psychoanalytische Behandlung nicht mitanhoeren. Sie koennen nur von ihr hoeren und werden die Psychoanalyse im strengsten Sinne des Wortes nur vom Hoerensagen kennen lernen.
Durch diese Unterweisung gleichsam aus zweiter Hand kommen Sie in ganz ungewohnte Bedingungen fuer eine Urteilbildung. Es haengt offenbar das meiste davon ab, welchen Glauben Sie dem Gewaehrsmann schenken koennen.
Nehmen Sie einmal an, Sie waeren nicht in eine psychiatrische, sondern in eine historische Vorlesung gegangen, und der Vortragende erzaehlte Ihnen vom Leben und von den Kriegestaten Alexanders des Grossen. Was fuer Motive haetten Sie, an die Wahrhaftigkeit seiner Mitteilungen zu glauben?
Zunaechst scheint die Sachlage noch ung?nstiger zu sein als im Falle der Psychoanalyse, denn der Geschichtsprofessor war so wenig Teilnehmer an den Kriegszuegen Alexanders wie Sie; der Psychoanalytiker berichtet Ihnen doch wenigstens von Dingen, bei denen er selbst eine Rolle gespielt hat.

The Suit TOKYU Land Corporation Fraud 7 eBook: Hayashida Riki: Amazon.de: Kindle-Shop
http://www.amazon.de/dp/B00DLC2PDE
TOKYU Department Store Fraud (The Suit TOKYU Land Corporation Fraud) eBook: Hayashida Riki: Amazon.de: Kindle-Shop
http://www.amazon.de/dp/B00DJ8FKCI

0 件のコメント:

コメントを投稿